Aktuell

© Alistair Overbruck, Gert & Uwe Tobias, VG Bild-Kunst Bonn 2018

Einladung zur Ausstellungseröffnung

 

Zur Eröffnung der Kunstausstellung der Ruhrfestspiele Recklinghausen 2018 und des Ausstellungsprojekts »Kunst & Kohle« der RuhrKunstMuseen

»auf«
GERT & UWE TOBIAS

am Samstag, den 5. Mai 2018 um 17 Uhr in der Kunsthalle laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

 

Es sprechen:
Bürgermeister Christoph Tesche
Dr. Frank Hoffmann
Dr. Hans-Jürgen Schwalm
Dr. Florian Waldvogel

 

Die Kunsthalle öffnet ab 16 Uhr und empfängt Sie bei Wein und Selters mit Jazz von Ingo Marmulla (Gitarre) und Kerstin Fabry (Altsaxophon und Querflöte).

 

Kinder sind herzlich eingeladen gemeinsam mit Marieke Noordman selbst kreativ zu werden.

 

Bleiben Sie auch anschließend unser Gast bei Musik und türkisch-arabischen Spezialitäten.

 

Einladungskarte außen (pdf)

Einladungskarte innen (pdf)

Ausstellungsplakat (pdf)

"Secret Art Service" für Kinder ab 6 Jahren

 

Am Sonntag, 29. April zwischen 10 und 13 Uhr bietet die Kunsthalle den "Secret Art Service" für Kinder ab 6 Jahren an.

Ein Kunstraub in Recklinghausen: Als Mitglied des Secret Art Service können die Kinder helfen, ein gestohlenes Kunstwerk in die Kunsthalle zurückzubringen. Mit neuster Technik (GPS-Geräten) ausgestattet, jagen sie in der Stadt den Hinweisen nach.

Die Teilnahme kostet 9 Euro pro Kind, Eltern sind inklusive. Bitte dem Wetter entsprechende Kleidung tragen und Getränke und einen Snack mitbringen.

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter

Tel: (02361) 50-1935 oder info@kunst-re.de

"Kleine Kisten kunsterbunt": Kunstlabor am Samstag

 

Am Samstag, dem 12. Mai bietet die Kunsthalle einen Workshop für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren an.

Das Motto lautet diesmal "Kleine Kisten kunterbunt".

Im Kunstlabor wird erfunden, zerschnitten, zusammengesetzt, geklebt, gehämmert, verziert, gemalt, ...
Gemeinsam tauchen wir ein in die Welt der Fantasie, entwickeln eigene Ideen und gestalten mit verschiedenen Materialien.

 

Dauer: 11–15 Uhr

Leitung: SARIDI.

Kosten: 10,- € inkl. Material

 

Bitte Getränke und einen Snack selbst mitbringen.

 

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter

Tel: (02361) 50-1935 oder info@kunst-re.de

Kunsthalle bei Geschichtswettbewerb ausgezeichnet

 

Am 13. April wurden die Preise des 7. Geschichtswettbewerbs des Forums Geschichtskultur HAU REIN! auf dem Welterbe Zeche Zollverein verliehen.

Ausgezeichnet wurden Projekte, die sich mit der Geschichte, den Überresten und den Traditionen des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet auseinandersetzen.

In der Kategorie "Ausstellungen" ging ein 2. Preis an die Kunsthalle Recklinghausen und sechs weitere Ruhrkunst-Museen für die Ausstellungsreihe "Junger Westen – Auf dem Weg zur Avantgarde".

Die Jury befand, dass mit der Ausstellungsreihe "eine wichtige Facette der Kulturgeschichte des Ruhrgebiets deutlich wurde".

Mehr Informationen

Kunstvermittlung an der Kunsthalle Recklinghausen

 

Das Programm zur Kunstvermittlung an der Kunsthalle Recklinghausen ist erschienen. Es richtet sich an Kinder ebenso wie Erwachsene und umfasst verschiedene Formate vom Kreativ-Workshop über Geocaching, einer digitalen Schnitzeljagd auf den Spuren eines gestohlenen Kunstwerks, Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum bis zur öffentlichen Führung. Außerdem gibt es spezielle Programme für Schulen wie die Kunsthallenbande und das Projekt RuhrKunstNachbarn der RuhrKunstMuseen, ebenso wie Kinder-Ferienkurse und ein besonderes Angebot für Menschen mit Demenz.


Informationen und verbindliche Anmeldungen unter

Telefon (02361) 50-1935 oder info@kunst-re.de.


Programm zum Download

RuhrKunstNachbarn

 

RuhrKunstNachbarn ist das neue Kooperations- und Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen, das durch die Stiftung Mercator gefördert wird. 18 RuhrKunstMuseen bieten zwischen August 2017 und Dezember 2018 kostenlose Workshops für Schulklassen aller Altersstufen und Schulformen an. An zwei Tagen werden zwei RuhrKunstMuseen besucht – erst das der Heimatstadt, dann das Partnermuseum. 

Unter dem Titel "Zwischen Innen und Außen – Zeichen und Artefakte“ haben sich die das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl und die Kunsthalle Recklinghausen zusammengefunden: Das eine Museum im Hochbunker, das andere im Glaskasten. Eines fast hermetisch geschlossen, das andere völlig durchlässig. Die unterschied­lichen architektonischen Bauweisen der Partnermuseen regen zur Auseinandersetzung mit der Sichtbarkeit von Kunstwerken in Innen­- und Außenräumen an. Ausgestattet mit einem Forscherkit sammeln die Schülerinnen und Schüler in Recklinghausen Fundstücke aus dem Stadtraum, archivieren und präsentieren diese dann im Museumsraum. In Marl entwi­ckeln sie im Ausstellungsraum Ideen, um skulpturale Formen in den Außenraum zu überführen und sich den Stadtraum anzueignen. Auf dieser Grundlage wird an beiden Orten eine Verschiebung von Stadt­ und Museumsraum inszeniert. Prinzipien musealen Handelns werden prak­tisch veranschaulicht, der museale Raum wird als Gestaltungsraum wahrgenommen.

 

Weitere Informationen zum Vermittlungsprojekt

www.ruhrkunstmuseen.com/kunstvermittlung/ruhr-kunst-nachbarn.html