Rückgabe einer Ikone

Am 22. September freuten wir uns über ein besonderes Ereignis in unserem Haus: Die Rückgabe einer vor dreißig Jahren gestohlenen Ikone an ihre Besitzer.

Die Ikone mit der Darstellung des Erzengels Michael war Teil der Schenkung Dr. Reiner Zerlins, die im Sommer 2020 in der Kunsthalle ausgestellt wurde. Während der Ausstellung stellte sich heraus, dass sie aus dem Muzeum Warmii i Mazur (Museum von Ermland und Masuren) in Olsztynie (Polen) stammt und dort 1990 gestohlen worden war. Über mehrere Stationen im Kunsthandel gelangte sie in den Besitz von Herrn Dr. Zerlin, der davon natürlich nichts wusste, und schließlich ins Ikonen-Museum. Durch Presseberichte über die Ausstellung wurde Mariusz Wiśniewski - Sachverständiger des polnischen Kulturministeriums - auf die Ikone aufmerksam und trat mit den deutschen Behörden in Kontakt.

Am 22. September fand im Ikonen-Museum die feierlichen Rückgabe der Ikone an ihre Besitzer durch Bürgermeister Christoph Tesche, Niko Anklam (Direktor der Museen der Stadt Recklinghausen) und Lutz Rickelt (Leiter des Ikonen-Museums) statt. Sie wurde in Anwesenheit von Jakub Wawrzyniak (Generalkonsul der Republik Polen in Köln) und Hildegard Kaluza (Abteilungsleiterin Kultur, Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW) von Jolanta Miśkowiec (Stellv. Direktorin Abteilung für Kulturerbe im Ausland und Kriegsverluste, Ministerium für Kultur, Nationalerbe und Sport der Republik Polen), Dorota Wada (Leitende Sachverständige, der Abteilung) und Mariusz Wiśniewski (Sachverständiger der Abteilung) in Empfang genommen.

 Auch für uns ist es eine große Freude und Herzensangelegenheit, dass die Ikone nach langen Jahren in ihre Heimat zurückkehren kann! Wir bedanken uns sehr bei den polnischen Kolleginnen und Kollegen für die angenehme Zusammenarbeit und natürlich bei allen Beteiligten für das schöne Ereignis.

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW.
Das Ikonen-Museum ist barrierefrei zugänglich.

Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 15 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 41.
Anschrift
Anfahrt
Das Ikonen-Museum liegt in der verkehrsberuhigten Innenstadt gegenüber dem Turm der Petruskirche.