PFORTE DES HIMMELS

Ankäufe, Schenkungen und Leihgaben von 2008/2009 im Ikonen-Museum Recklinghausen

Ausstellungsort: Kunsthalle Recklinghausen

7. Dezember 2008 bis 8. Februar 2009

Zum 50-jährigen Jubiläum von EIKON. Gesellschaft der Freunde der Ikonenkunst e.V. findet in der Kunsthalle Recklinghausen eine große Ikonenausstellung statt. Gezeigt werden die interessantesten und bedeutendsten Ikonen aus dem Besitz von 27 EIKON-Mitgliedern aus Deutschland, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden. Darunter wahre Schätze, von denen viele bisher noch nie der Öffentlichkeit zugänglich waren.

Die Ausstellung präsentiert 218 auf Holz gemalte Ikonen aus Griechenland, dem Balkan und Russland, Stickereien, Goldschmiedearbeiten, Kreuze und Bücher vom 13. bis 19. Jahrhundert sowie 124 russische Metallikonen. Die Ikonen zeigen die ganze Bandbreite der ostkirchlichen Themen. Zu sehen sind Darstellungen von Christus, der Muttergottes, Szenen aus der biblischen Geschichte, Heilige, teilweise mit ausführlicher Schilderung ihres Lebens oder mit Ansichten der von ihnen gegründeten Klöster. Besonders großen Wert wurde auf Ikonen mit äußerst seltenen Darstellungen und Varianten gelegt, die viele Überraschungen bergen.

Zum Ausstellungskatalog

 

 

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW.
Das Ikonen-Museum ist barrierefrei zugänglich.

Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 15 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 41.
Anschrift
Anfahrt
Das Ikonen-Museum liegt in der verkehrsberuhigten Innenstadt gegenüber dem Turm der Petruskirche.