WUNDER DES LICHTS

Bulgarische Ikonen aus Varna

22. März bis 14. Juni 2015

Die Ausstellung bringt erstmals Ikonenschätze aus dem bulgarischen Varna am Schwarzen Meer nach Deutschland. Zu sehen sind vierzig – zum Teil sehr großformatige und farbenprächtige – Ikonen des 17. bis 19. Jahrhunderts. Die für die Wiedergeburtszeit in Bulgarien charakteristischen Ikonen zeigen Darstellungen von Christus, der Muttergottes, von Kirchenfesten und Heiligen, aber auch von sonst selten zu findenden Motiven – die Highlights der Ikonenabteilung des Archäologischen Museums in Varna.

Die Ausstellung entstand anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Recklinghausen und Dordrecht (NL) in Zusammenarbeit mit dem Dordrechts Museum, wo sie vom 25. Oktober 2014 bis 22. Februar 2015 zu sehen war. 

Zur Ausstellung ist ein Katalog in deutscher und in niederländischen Sprache erschienen.

Zum Ausstellungskatalog

Fotostrecke zur Ausstellungseröffnung am 22. März 2015

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW.
Das Ikonen-Museum ist barrierefrei zugänglich.

Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 15 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 41.
Anschrift
Anfahrt
Das Ikonen-Museum liegt in der verkehrsberuhigten Innenstadt gegenüber dem Turm der Petruskirche.